alu-newst
Seite empfehlen › materialrest24.de  › Sitemap  › RSS  › Impressum  


News aus der Metallbau-Branche

Gemeinsam mit den jungen Geflüchteten zeigen die Auszubildenden hier am Trimet Standort Essen, dass sie zusammen halten. Foto: Trimet

20.08.2018

Berufsbildung für Flüchtlinge: Trimet bietet Perspektiven

Auf der Fachmesse ALUMINIUM 2018 im Oktober präsentiert sich die Trimet Aluminium SE mit einem breiten Produkt- und Leistungsspektrum. Dessen Basis sind qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auf die Ausbildung des eigenen Fachkräftenachwuchses legt der Werkstoffspezialist deshalb großen Wert. Mit der „Berufsbildung für Flüchtlinge“ setzt das Familienunternehmen ein Zeichen für die Integration von Geflüchteten.

Jungen Geflüchteten, die in Deutschland eine neue Heimat gefunden haben, will Trimet langfristige berufliche Perspektiven eröffnen und damit ihre Integration erleichtern. Mit dem Projekt „Berufsbildung für Flüchtlinge“ stellt das Familienunternehmen dafür zusätzliche Ausbildungsplätze bereit. Neben der Berufsausbildung umfasst das Programm Praktika und Einstiegsqualifikationen, die mit begleitenden Sprachkursen sowie Mathematik- und Fachkundeunterricht auf die Berufsausbildung vorbereiten.

Trimet setzt bei ihrem Engagement auf die Integrationswirkung der Industrieproduktion. „Industriearbeitsplätze geben vielen Menschen eine gesicherte Existenz, eröffnen persönliche Aufstiegschancen und ermöglichen gesellschaftliche Teilhabe“, sagt Dr. Martin Iffert, Vorsitzender des Vorstands der Trimet Aluminium SE. „Wir bieten deshalb jungen Menschen, die Krieg und Verfolgung aus ihrer Heimat vertrieben haben, bei Trimet eine berufliche Perspektive und damit die Möglichkeit, bei uns ein selbstbestimmtes Leben zu führen.“

Insgesamt 26 junge Geflüchtete aus verschiedenen Herkunftsländern absolvieren derzeit an den Trimet Standorten Essen, Hamburg und Voerde eine Ausbildung oder Einstiegsqualifikation.
Die „Berufbildung für Flüchtlinge“ geht auf eine Initiative des Ende 2015 verstorbenen Trimet Gründers Heinz-Peter Schlüter zurück. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle wollte er 2015 ein Zeichen setzen und kündigte anlässlich seines 66. Geburtstags an, dass sein Unternehmen in den folgenden Jahren zusätzlich zu den regulären Ausbildungsplätzen 66 Geflüchteten eine Ausbildung und eine langfristige Berufsperspektive zu ermöglichen.



Weitere aktuelle Neuigkeiten

11.06.2018

Aus Sapa wird Hydro

Am 28. Mai hat die Sapa Building Systems GmbH umfirmiert. Der neue Name des Aluminium-Systemhauses lautet jetzt Hydro Building Systems Germany GmbH. Vielen Metallbauern ist das Systemhaus besser bekannt unter seinem Markennamen WICONA. Der Firmensitz bleibt in Ulm. Auslöser war die übernahme aller Anteile der Sapa AS durch den norwegischen Konzern Norsk Hydro im Oktober vergangenen Jahres. mehr...
08.06.2018

UVM bietet Workshop zur EN 1090

Noch nicht in allen Metallbaubetrieben ist die werkseigene Produktionskontrolle von einer akkreditierten Stelle nach EN 1090 zertifiziert. Deshalb bietet der Unternehmerverband Metall Baden-Württemberg (UVM) einen zweitägigen Workshop zu diesem Thema an. mehr...
04.06.2018

Balkoness gewinnt beim Plus X Award 2018

Die Kassettenmarkise Balkoness von Reflexa überzeugte die Fachjury und hat den Plus X Award erhalten. In den drei Kategorien Design, Funktionalität und High Quality hat eine Fachjury das Produkt ausgezeichnet. mehr...
29.05.2018

Mehr Teile, mehr Vorteile, und zwar für alle - Das Bochumer CAD-Softwareunternehmen TENADO und CADENAS, Augsburger Softwarehersteller in den Bereichen Strategisches Teilemanagement und Teilereduzierung, arbeiten jetzt Hand in Hand. Unter dem Namen TENADO PARTS wird ab Juni 2018 eine ADD ON-Software verfügbar sein, die die TENADO Programme um intelligente Engineering CAD-Daten von Komponenten ergänzt. mehr...
24.05.2018

Das alle zwei Jahre stattfindende Schmiedefest (15. bis 17. Juni 2018) steht heuer im Zeichen 10. Todestages von Schmiedepapst Prof. Alfred Habermann. Das Fest lockt viele Könner und Kenner der Schmiedezunft aus ganz Europa nach Ybbsitz. mehr...
22.05.2018

Erste erfolgreiche Zertifizierung für Barrierefreiheit

Die PfBcert hat im Februar diesen Jahres erfolgreich ihren Produktzertifizierungsbereich für Barrierefreiheit als akkreditierte und notifizierte Zertifizierungsstelle erweitert. PfBcert gehört zum Prüfzentrum für Bauelemente (PfB) in Stephanskirchen bei Rosenheim. mehr...
15.05.2018

TS-Aluminium erweitert seine Vertretung in Österreich

Friedrich Ginthör ist der neue Verkaufsgebietsleiter von TS Aluminium in Österreich. Er vertritt das Systemprogramm zum Bau von Wintergärten und Terrassendächern. Ginthör ist seit Jahren mit dem österreichischen Markt verbunden. Seit über zwei Jahren ist TS Aluminium inzwischen in Österreich mit einer eigenen Vertretung präsent. mehr...




Kostenlos und unverbindlich


Hier finden Metallbauer schnell und einfach Zulieferer, Hersteller und Partner für Ihre Projekte - Stichwort eingeben, Firma oder Produkt suchen und loslegen.



Firmendatenbank durchsuchen:



Produktdatenbank durchsuchen:


Schnellkontakt

PSE Redaktionsservice GmbH

RUFEN SIE UNS AN: +49-(0)8171-9118-70

SENDEN SIE EIN FAX: +49-(0)8171-60974

MAILEN SIE UNS: info@pse-redaktion.de