News aus der Metallbau-Branche

Susanne Szczesny-Oßing ist ab dem 1. Januar 2019 die neue Präsidentin des DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.

10.12.2018

Susanne Szczesny-Oßing wird neue Präsidentin des DVS

Susanne Szczesny-Oßing wird die neue Präsidentin des DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. Mit der Aufsichtsratsvorsitzenden der EWM AG steht damit in der mehr als 120-jährigen Geschichte des DVS zum ersten Mal eine Frau an der Spitze. Zugleich hat der Vorstandsrat des technisch-wissenschaftlichen Fachverbandes mit der Diplom-Betriebswirtin Susanne Szczesny-Oßing erstmals eine gelernte Kauffrau zu seiner Präsidentin gewählt. Die Unternehmerin aus Mündersbach will vor allem die Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung weiter vorantreiben und dem Fachkräftemangel in der deutschen Schweiß- und Fügetechnik mit nachhaltigen Lösungen entgegentreten.

Die unternehmerin unterstützt die Gremien des DVS schon seit vielen Jahren. Bereits im Jahr 2005 wurde sie Mitglied im Vorstandsrat und 2007 Mitglied des Präsidiums sowie des Ausschusses für Finanzen. Seit 2011 ist die engagierte Unternehmerin stellvertretende Präsidentin des DVS. Im Rahmen der Vorstandsratssitzung des Fachverbandes wurde Susanne Szczesny-Oßing jetzt einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt. Ihre neue Funktion übernimmt sie ab Januar 2019 und löst damit Professor Dr.-Ing. Heinrich Flegel ab.

Ausbildung und wirtschaftliche Themen im Fokus
Als Vorsitzende des Aufsichtsrats der EWM AG aus Mündersbach und als geschäftsführende Gesellschafterin der EWM Industry GmbH kennt sie die Herausforderungen der Branche. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit soll künftig auf der Modernisierung der Aus- und Weiterbildung in der Schweiß- und Fügetechnik liegen. Dazu kann Susanne Szczesny-Oßing auch auf das Know-how aus ihrem großen Netzwerk in Industrie und Wirtschaft zurückgreifen. Seit 2017 ist die Unternehmerin Präsidentin der IHK Koblenz. Darüber hinaus engagiert sie sich als Vertreterin der Wirtschaft im Rat der Technologie des Landes Rheinland-Pfalz. „Die Schweiß- und Fügetechnik entwickelt sich rasant“, erklärt Susanne Szczesny-Oßing. „Wir bei der EWM AG nehmen bei dieser Entwicklung als einer der Technologieführer sicher eine Vorreiterrolle ein. Um langfristig fit für die Zukunft zu bleiben, ist es notwendig, auch einmal neue Wege zu gehen.“ Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Digitalisierung und des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Schweißtechnik sieht Susanne Szczesny-Oßing die Branche mit ihren neu entstehenden Berufszweigen im Wandel. Mit diesen Themen will sich die engagierte Unternehmerin in ihrer Funktion als DVS-Präsidentin verstärkt befassen, um den Verband zukunftsorientiert aufzustellen. „120 Jahre Erfahrung und die enge Verbindung von Forschung, Technik und Bildung unterstreichen die Lösungskompetenz des Verbandes. Diese gilt es nun gemeinsam optimal auszuschöpfen. Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe“, betont die künftige Präsidentin des DVS.



Weitere aktuelle Neuigkeiten

06.12.2018

Hautau verzichtet auf BAU 2019

Statt auf der Messe BAU 2019 auszustellen, setzt Beschlaghersteller Hautau auf "mehr Wert für Kunden" und eigene Veranstaltungen im kommenden Jahr. Eine Entscheidung, die auch andere Hersteller schon ausprobiert haben. mehr...
30.11.2018

Neuer Standort West des ift in Rheda-Wiedenbrück

Am Mittwoch, 21. November 2018 wurde der neue Standort des ift Rosenheim in Rheda-Wiedenbrück eingeweiht. Mit Gästen aus der regionalen Wirtschaft und einigen Kunden eröffneten Dr. Jochen Peichl (Geschäftsführer ift), Matthias Fröhleke (Geschäftsbereichsleiter Prüfung ift) und Rolf Schnitzler (Standortleiter ift West) das ift-Gebäude „Die Alte Wache“ auf dem Gelände des Schlosses Rheda. Das ift West dient als Stützpunkt für die technische Abstimmung von Probekörpern, Prüfungen auf firmeneigenen Prüfständen sowie weiteren Dienstleistungen und gewährleistet Nähe zu ift-Kunden in der Region. mehr...
26.11.2018

Schulpartnerschaft: Kooperation mit Mehrwert

Die Reflexa Werke Albrecht GmbH und die Grund- und Mittelschule Offingen (GSMS) unterzeichneten letzten Freitag, die Unterlagen für eine Schulpartnerschaft. Die Geschäftsführerin Miriam Albrecht, der Schulleiter Norbert Drexl sowie der Regional-geschäftsführer der IHK Schwaben Oliver Stipar freuen sich auf eine langfristige Kooperation mit gemeinsamen Projekten, Aktionen und Veranstaltungen. mehr...
23.11.2018

glasstec Challenge bringt Gewinnern tolle Preise

Im Rahmen der Messe glasstec in Düsseldorf fand auf der Sonderschau „handwerk live“ die glasstec Challenge statt. Im Rahmen dieses Wettbewerbs verglichen vier Teams aus Schulen des Glaserhandwerks ihr Können. Der Wettbewerb prüfte handwerkliche Fähigkeiten wie Glaszuschnitt, Bohren und Kleben von Glas an einer kleinen Vitrine. mehr...
21.11.2018

Peter Meier ist neuer Zentralpräsident der AM Suisse

An der ausserordentlichen Delegiertenversammlung vom 9. November 2018 wählten die Delegierten Peter Meier zum neuen AM Suisse-Zentralpräsidenten. mehr...
14.11.2018

Der Bauboom hält an: glasstec 2018 sorgt für Erfolge

Auch die diesjährige glasstec hat wieder für glückliche Aussteller gesorgt. Wie Quanex oder Edgetech berichteten, sorgt die starke Konjunktur für eine stetige Nachfrage in der Baubranche. Insbesondere europäische Hersteller profitieren von der Nachfrage nach hochtechnologischen Lösungen. mehr...
12.11.2018

Hammerer Aluminium Industries erweitert Geschäftsführung

Seit 1. November agiert Dr. Michael Heußen als neuer Geschäftsführer der Vertriebsorganisation Extrusion der HAI Gruppe. Er wird die Bereiche Vertrieb, Sales & Service, Prozessengineering, Projektmanagement und Supply Chain Management verantworten. mehr...
1