alu-newst
Seite empfehlen › materialrest24.de  › Sitemap  › RSS  › Impressum  
Das ist der Titel des Bildes1111
Sie sind hier: 

Foto: Faltenbacher Jalousienbau/RATISBONA

07.05.2018

Energetische Sanierung mit Jalousien-System

Sonnen- und Blendschutz nach Bedarf und von hoher ästhetischer Qualität: Nach der energetischen Sanierung strahlt die Fassade des Unternehmens RATISBONA in Regensburg kühle Eleganz aus und überzeugt zugleich durch das passgenau einstellbare Jalousien-System.

Ziel der energetischen Sanierung war die Verbesserung des Sonnen- und Sichtschutzes. Für die ursprüngliche Nutzung des Gebäudes nach Errichtung in den 1990er Jahren war die Sonnenschutzverglasung ausreichend dimensioniert. Heute kann die Verglasung die erheblich gestiegene Klimalast im und am Gebäude nicht mehr abfangen. Das unternehmen entschied sich dafür, die Glasfassade mit weiteren Sonnenschutzelementen nachzubessern und so den Standort nachhaltig aufzuwerten.

Die Wahl fiel auf ein Verschattungssystem mit motorbetriebenen Raffstoreanlagen mit 60 mm breiten gebördelten Lamellen. Die Jalousie fährt im hochgefahrenen Zustand komplett in einen Edelstahlkorpus ein, der zur Innenseite die Etagendecke kaschiert und nach außen hin fassadenbündig verblendet wurde. Die farbigen Gläser schützen Antriebstechnik und Fassadenanschlüsse vor Witterungseinflüssen und lassen die geöffnete Fassade mit hochgefahrenen Jalousien als reine Ganzglasfassade erscheinen. Bei heruntergefahrenen Behängen sorgen wiederum die Lamellen für eine optisch einheitliche horizontale Struktur. Die Glasblenden in Lamellenfarbe fügen sich mühelos in diese Optik ein.
Korpus und Behang wurden im oberpfälzischen Erbendorf bei der Firma Faltenbacher Jalousienbau GmbH & Co. KG eigens für die Fassade konstruiert und gefertigt.





Schnellkontakt

PSE Redaktionsservice GmbH

RUFEN SIE UNS AN: +49-(0)8171-9118-70

SENDEN SIE EIN FAX: +49-(0)8171-60974

MAILEN SIE UNS: info@pse-redaktion.de